Rezepte

Wir freuen uns immer über neue Rezepte und lassen uns gerne von Ihren Ideen inspirieren! Sie können uns Ihre Rezepte schicken,

sei es per Mail oder mir der Post.

Hier oder auf unserer Facebook-Seite finden Sie unsere Rezeptideen.

Einfaches Rezept für Linsensalat, welches das nussige Aroma der Linsen hervorhebt:

- 500 Gramm Linsen 

- Bouillon, Koriander gemahlen, Zitronenpfeffer, 

- Olivenöl, Aceto Balsamico, etwas frischer Zitronensaft, etwas Mayonnaise, etwas Salz

- Petersilie klein geschnitten. 

Zubereitung: 

Linsen rund drei Stunden einweichen (geht aber auch ohne einweichen, dann länger kochen).

Wasser abgiessen, Linsen abspülen und reichlich mit Wasser bedeckt 15 Minuten kochen.

Lieblingsbouillon und etwa 1 TL gemahlenen Koriander beigeben. Nochmals rund 15 Minuten kochen. Zwischendurch probieren, ob die Linsen noch leicht bissfest sind.

Restwasser abgiessen (geht am besten mit einem feinmaschigen Sieb).

Linsen abkühlen lassen. Danach mit den restlichen Zutaten abschmecken.

Wer mag, fügt Rüebli, Gurken oder sein /ihr Lieblingsgemüse dazu.

Dazu passen aber auch Baumnüsse, Feigen, andere Nüsse, Apfel etc. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt 

En Guete!

Seeländer Linsen mit einer Vinaigrette

aus Nocino-Nusslikör:

- Vorspeise für vier Personen:

- 320 Gramm Linsen

- pro Person etwa 40 Gramm Weichkäse

- 2 süsse, reife Birnen

- etwas Baumnüsse ganz und zerkleinert für die      Dekoration

- 1 Apfel

- Vinaigrette:

- 0,5 dl Baumnussöl,

- 2 EL Nocino Nusslikör

- 2 EL Aceto Balsamico

- 1 EL Birnel (Hochstamm)

- Meersalz frisch gemahlen,

   etwas Zitronenpfeffer

Zubereitung: Linsen in Bouillon kochen. Restwasser abschütten. Birnen und Apfel fein schneiden, auf dem Teller anrichten. Linsen, Käse und Baumnüsse darauf verteilen, Vinaigrette darüber giessen.

 

Guten Appetit!

 

 

 

 

Rezept von Nenad Mlinarevic, Koch des Jahres 2016, Restaurant focus im Parkhotel Vitznau

 

 

 

 

 

Linsen mit verbranntem Lauch und geräuchertem Seidentofu 

 

200 Gramm Linsen

60 Mirepoix: je 20 g fein gewürfelte Karotten, Knollensellerie, Zwiebel

1 Knoblauchzehe gehackt

160 ml Weisswein

2 Zweige Thymian

400 ml Gemüsebouillon

Gemüse und Knoblauch in etwas Rapsöl einige Minuten dünsten. Linsen dazugeben, mit Weisswein ablöschen und etwas einkochen lassen. Die Bouillon und die Thymianzweige dazugeben und 30 bis 45 Minuten in der offenen Pfanne kochen.

Zwei kleine Stangen Lauch

Die ungerüsteten Lauchstangen im Ofen bei 220 Grad Heissluft oder auf dem Grill so lange backen, bis die äusseren Blätter schwarz sind. Abkühlen lassen, die verbrannte Schicht und die dunkelgrünen Blätter grosszügig entfernen und das Herz des Lauchs in kleine Würfel schneiden. Mit den gekochten Linsen mischen.

350 Gramm Seidentofu

Räuchermehl

Das Räuchermehl in einem Räucherofen oder Räucherpfanne erhitzen, bis es raucht, mit Alufolie locker abdecken und den Tofu auf einem Gitter darüberlegen. 30 Minuten bei geschlossenem Ofen/Topf räuchern. Anschliessend in Würfel schneiden und in Bratbutter goldbraun rösten und leicht salzen. Tofuwürfel mit Lauch-Linsen servieren.

 

 

 


                  Herbstlicher Gemüsemix mit Seeländer Linsen                                       

 

Zutaten für 4 Personen:

- 500 Gramm (Seeländer) Linsen, grüne Lentille de Puy (gibt es samstags am Breitsch am Marktstand)

- Gewürze: Salz, Gemüsebouillon oder "Streu mi", wenig Zitronenpfeffer, etwas Koriander gemahlen

- Ein mittlerer Butternusskürbis, geschält, gewürfelt

- 1 bis 2 gekochte, geschälte und gewürfelte Randen (kann man auch weglassen, wenn man sie nicht mag)

- 1 Packung glasierte Maroni

- 1 dl Rahm

- Zubereitung:

- Linsen spülen und mit reichlich Wasser, Salz, Bouillonpulver, etwas Zitronenpfeffer und ½ bis 1 TL Koriander weich kochen (etwa 40 Minuten).

Bei Bedarf Wasser hinzufügen, das restliche Wasser kann man am Ende der Kochzeit wegschütten.

- Den Butternusskürbis schälen, würfeln und in etwas Bouillon garen: Achtung: nicht zu weich! Dauert etwa 10 Minuten.

- Die gekochten Linsen (ohne das Restwasser) mit dem Kürbis, den gekochten und gewürfelten Randen sowie den Maroni in eine Auflaufform geben und

vorsichtig mischen. Etwa 1 dl Rahm dazugeben.

- Nochmals testen, ob das Gericht genug gewürzt ist und ab in den Ofen für etwa 30 Minuten bei 180 Grad (vorgeheizter Ofen).

- Nach Belieben mit etwas Käse abrunden: Interessant dazu ist der Chavroux oder Cantadou mit Pfeffer. Mit Petersilie garnieren.

- Super passt eine grobe Polenta dazu. Pasta und Kartoffeln kann man aber auch dazu servieren. Natürlich kann man das Gericht auch mit Fleisch auftischen: Speck, Schweinsrippli oder Wild passen dazu.

En Guete!

Möris 
Markt

Kochbücher und Rezepte im Internet

Buch mit vielen Linsen- und Hülsenfrüchterezepten von Gaby Stampfli:

Kochen mit der Bedarfsorientierten Ernährung

Ein Kochbuch für die genussvollen Momente im Leben. 

Sie finden viele köstliche Rezepte mit Hülsenfrüchten, weniger bekannten Getreidesorten wie Quinoa, Amarant, Hirse, Buchweizen und Grünkern. 
Sie erhalten Tipps und Tricks für die Zubereitung und Aufbewahrung von Hülsenfrüchten und Getreide sowie eine spezielle Art, Gemüse schonend zu dämpfen. 
Dieses Buch steigert Ihre Freude beim Kochen, den Genuss beim Essen und hält Ihren Körper gesund. 200 einfache und köstliche Rezepte lassen Sie in der Küche brillieren.

 

Gaby Stampfli, Kanalweg 1, 2556 Schwadernau
E-Mail

info@manna-nahrung.ch 

Rezepte im Internet, eine kleine Auswahl